Auslagenkasse

Informationen zur Auslagenkasse

Auslagenkasse

Träger

Die Auslagenkasse wurde, im Jahr 2010, als Nachfolgeorganisation des Schulfonds 84 geschaffen. Träger der Auslagenkasse sind die Verbände: CadastreSuisse, FGS, GEO+ING, GEOSUISSE, KKGEO und SGK.

Finanzierung und Führung:

Finanziert wird die Auslagenkasse durch die Ausbildungsbetriebe, welche Lernende ausbilden.
Geführt wird die Auslagenkasse durch die Kassenleitung (Daniel Rupp, Leiter; Rico Breu und Roman Schmucki, Mitglieder).

Reglement:

Die Gesellschafterversammlung hat am 27. Oktober 2020 das überarbeitete «Reglement für die Auslagenentschädigung für Geomatiker/-innen (Deutschschweiz)» inkl. Anhängen mit Wirkung ab 1. Januar 2021 verabschiedet.


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an auslagentest@tv-geo.ch.

Auslagenkasse
c/o Trägerverein Geomatiker/-in Schweiz

auslagentest@tv-geo.ch
Kapellenstrasse 14
3011 Bern

 

Auslagenrückerstattung

Auslagenrückerstattung Fachkurse und überbetriebliche Kurse

Die Lernenden werden in der 10. Woche des Fachkurse oder am zweitletzten Tag des überbetrieblichen Kurses vom Sekretariat informiert, dass das Portal für die Rückerstattungsanträge für eine bestimmte Frist geöffnet ist.

Das Sekretariat kommuniziert via den von der Baugewerblichen Berufsschule Zürich eingerichteten Account «vorname.name@student.bbzh.ch». Die Lernenden sind eingeladen, diesen zu bewirtschaften. Fragen zum Account können an «td@bbzh.ch» gerichtet werden.  

Es gilt die Auslagenregelung des Trägervereins Geomatiker/-in Schweiz, beachten Sie zudem auch das Merkblatt

Der Abrechnungsantrag für die Auslagenrückerstattung wird online eingereicht.
Das Abrechnungsformular finden Sie hier: Abrechnungsformular

Falls Sie auf eine Übernachtungsmöglichkeit angewiesen sind, ist das Maximilianeum Studentenwohnheim an der Leonhardstrasse 12 in Zürich zu bevorzugen. 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an auslagentest@tv-geo.ch.

Auslagenkasse
c/o Trägerverein Geomatiker/-in Schweiz

auslagentest@tv-geo.ch
Kapellenstrasse 14
3011 Bern

 

Mitteilungen Auslagenkasse

Mittwoch, 2. Dezember 2020

Auslagenentschädigung für die Geomatiker/-innen (Deutschschweiz): Überarbeitetes Reglement für die Auslagenentschädigung für Geomatiker/-innen (Deutschschweiz)» inkl. Anhänge
 
Geht an: Ausbildnerinnen und Ausbildner sowie Kassenleitung und zur Information an die Präsidien der Gesellschafter der Auslagenkasse (FGS, GEOSUISSE, GEO+ING, SGK, CadastreSuisse und KKGEO)

Geschätzte Ausbildnerinnen und Ausbildner

Die Auslagenkasse hat zum Ziel, einen solidarischen Ausgleich der Auslagen aufgrund der unterschiedlich entfernten Wohnorte der Lernenden und den Kurs- bzw. Schulstandorten zu schaffen.

Im Jahr 2019 hatte die Auslagenkasse für insgesamt CHF 441'395.00 Auslagen rückerstattet. Auf diese Solidaritätsleistung können wir stolz sein.

In den vergangenen Monaten hat sich die Kassenleitung zu ausgewählten Themen intensiv Gedanken gemacht, Abklärungen getroffen, Konzepte entworfen und deren Machbarkeit überprüft.

So wurde beispielhaft der Rückerstattungsprozess weiterentwickelt und optimiert. Auch wurden die administrativen Prozesse überprüft und teilweise vollständig überarbeitet.

Eine weitere Kernaufgabe der Kassenleitung ist auch, sicherzustellen, dass Einnahmen und Ausgaben im Gleichgewicht sind und ausreichend Liquidität vorhanden ist. Verschiedene Entwicklungen hinterlassen in der Erfolgsrechnung ihre Spuren. Die Anzahl der Gesuche ist im Vergleich zum Schulfonds 84 (Vorgängerorganisation der Auslagenkasse) grösser und einzelne Lernende reizen das Reglement teilweise aus

In der Zeitspanne vom 1. Januar bis 26. November 2020 sind 521 Anträge bearbeitet worden.

Seit der Mittteilung vom 20. Mai 2020 hat sich die Situation stark verbessert:

  • Die Anzahl unvollständiger und/oder nicht korrekter Anträge hat stark abgenommen.
  • Die Fristen werden eingehalten.
  • Die Auszahlungen erfolgen zeitnah nach der Bearbeitung der vollständigen und korrekten Anträge.

Die Kassenleitung hat wie in der Mitteilung vom 20. Mai 2020 angekündigt das Reglement überarbeitet. Diese wurde an der Gesellschafterversammlung der Auslagenkasse vom 27. Oktober 2020 einstimmig verabschiedet. Dieses tritt am 1. Januar 2021 in Kraft.

Die wichtigsten Punkte:

  • Es wird neu ein Beitrag an die Auslagen für Reisen, Verpflegung und Übernachtung geleistet und es werden nicht mehr die entstandenen Auslagen entschädigt (siehe Reglement Artikel 7):

    • Die Beiträge an die Reisekosten verbleiben gleich, die Beiträge an die Kosten von Abonnementen und/oder Verbundkarten sind präziser beschrieben (siehe Anhang 2 Ziff. 2.1)
    • Die Beiträge an Verpflegung verbleiben gleich (siehe Anhang 2 Ziff. 3)
    • Die Beiträge an Hotelkosten und private Unterkunft wurden präziser beschrieben und die Obergrenzen neu festgelegt (siehe Anhang 2 Ziff. 4).
    • Das Merkblatt ist entsprechend überarbeitet worden.

  • Die Verantwortlichkeiten sind klar geregelt.
    Dies betrifft einerseits die Führung der Auslagenkasse und andererseits der Prozess der Auslagenrückerstattungsanträge.

    • Führung der Auslagenkasse:
      Die Genehmigung der Jahresrechnung ist neu geregelt worden.
    • Auslagenrückerstattung
      Die Ausbildungsbetriebe leisten die Beiträge an die Auslagenkasse. Infolgedessen sind die Ausbildnerinnen und Ausbildner verantwortlich für die Überprüfung der Anträge ihrer Lernenden und bestätigen mit der Freigabe die korrekte Anwendung des Reglements.
      Die Rückerstattung der Auslagen erfolgen ausschliesslich an die Ausbildungsbetriebe.

Beachten Sie, dass die Informationen zur Auslagenkasse neu zusammengestellt auf der Webseite des TVG-CH abgerufen werden können (Link zur Webseite TVG-CH, siehe mittlere Spalte unteres Drittel / Direktlink)

Wir danken für die Kenntnisnahme.

Freundliche Grüsse

Auslagenkasse

Daniel Rupp, Leiter Kassenleitung
Rico Breu und Roman Schmucki, Mitglieder der Kassenleitung

 

 

 

Dienstag, 3. November 2020

Auslagenentschädigung für die Geomatiker/-innen (Deutschschweiz): Teilrückerstattung des Beitrags an die Auslagenkasse für den Blockkurs 3. Serie vom 17. Februar 2020 - 8. Mai 2020 

 

Geht an: Mitteilung zum Blockkurs 2. Serie des Schuljahres 2020/2021 mit Beginn 9. November 2020

Geschätzte Lernende und Ausbildnerinnen sowie Ausbildner

Nächste Woche startet der Blockkurs 2. Serie des Schuljahres 2020/2021.

Gemäss Abklärungen vom 2. November 2020 wird der Blockkurs an der Baugewerblichen Berufsschule Zürich im Präsenzunterricht durchgeführt. Die SBB-Tickets und die Übernachtungen können damit organisiert bzw. bestellt werden. Beachten Sie betreffend Rückerstattung der Auslagen den Anhang 2 des „Reglements für die Auslagenentschädigung für die Geomatiker/-innen (Deutschschweiz)“ sowie das Merkblatt.

Für Fragen sind wir unter 058 796 99 65 oder auslagentest@tv-geo.ch erreichbar.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Angaben dienen zu können danken für die Kenntnisnahme.

Freundliche Grüsse

Daniel Rupp
Präsident Kassenleitung / Auslagenkasse

Auslagenkasse
c/o Trägerverein Geomatiker/-in Schweiz

Sekretariat
Kapellenstrasse 14
3011 Bern

Tel. +41 58 796 99 65
auslagentest@tv-geo.ch  
www.berufsbildung-geomatik.ch   

 

 

 

Montag, 21. September 2020

Auslagenentschädigung für die Geomatiker/-innen (Deutschschweiz): Teilrückerstattung des Beitrags an die Auslagenkasse für den Blockkurs 3. Serie vom 17. Februar 2020 - 8. Mai 2020 

Geht an: Ausbildungsverantwortliche von Lernenden im Blockkurs 3. Serie und Kassenleitung 

Geschätzte Ausbildnerinnen und Ausbildner

Mit der Mitteilung vom 29. Juni 2020 wurden Sie bezüglich Anträge für die Auslagenrückerstattung der Lernenden und eine allfällige Rückerstattung eines Teils des von den Ausbildungsbetrieben einbezahlten Auslagenkassenbeitrages von CHF 1'200.00 informiert. 

Zwischenzeitlich wurden die Lernenden eingeladen, ihre Anträge auszufüllen. Die Frist ist seit längerem abgelaufen und die Treuhandstelle hat eine Kostenrechnung für den Blockkurs 3. Serie des Schuljahres 2019/2020 erstellt.  

Die Rechnung sieht wie folgt aus:  

  • Beiträge: 
    An 110 Ausbildungsbetriebe wurde eine Rechnung gestellt, 107 haben diese beglichen. Die Beiträge belaufen sich auf CHF 128'400.00. Den offenen 3 Betrieben wird der Nettobetrag in Rechnung gestellt.  
  • Auslagen für Reisen, Verpflegung und Übernachtungen: 
    Es wurden Anträge für Reisen, Verpflegung und Übernachtungen von CHF 59'107.50 gutgeheissen und ausbezahlt.  
  • Auslagen Administration: 
    Für die Bearbeitung und Prüfung der Anträge, die Buchführung (Inkasso, Mahnwesen), den Informatikaufwand für das Abrechnungstool, die Arbeiten der Kassenleitung sowie für die Rückabwicklung belaufen sich die Kosten auf CHF 17'605.50.  
  • Saldo: 
    Der Saldo beläuft sich auf CHF 51'687.00. Der Rückerstattungsbetrag beträgt damit für die 107 Ausbildungsbetriebe CHF 483.00. 

Wir laden Sie hiermit ein, dem Sekretariat der Auslagenkasse (auslagentest@tv-geo.ch) bis spätestens 31. Oktober 2020 die IBAN-Nummer sowie Angaben zum Unternehmen für die Rücküberweisung mitzuteilen. Ziel ist es, bis Ende November 2020 alle Rückzahlungen getätigt zu haben, sodass für den Jahresabschluss 2020 keine transitorischen Buchungen zu tätigen sind.  

Besten Dank für Ihre Mitarbeit. 

Freundliche Grüsse 

Auslagenkasse 
Daniel Rupp, Kassenleitung 

 

Montag, 29. Juni 2020

Auslagenentschädigung für die Geomatiker/-innen (Deutschschweiz): Teilrückerstattung des Beitrags an die Auslagenkasse für den Blockkurs 3. Serie vom 17. Februar 2020  - 8. Mai 2020

 

Geht an: Ausbildungsverantwortliche von Lernenden im Blockkurs 3. Serie und Kassenleitung

Geschätzte Ausbildnerinnen und Ausbildner

Die Lernenden vom Blockkurs der 3. Serie wurden per E-Mail am 19. Mai 2020 informiert, dass das Portal für die Rückerstattungsanträge mit Frist vom 29. Juni 2020 eröffnet worden ist.

Zurzeit sind wir an der Prüfung und Auszahlung der Anträge und können nach dem letzten behandelten Antrag, voraussichtlich Ende Juli 2020, berechnen, welcher Betrag von den einbezahlten CHF 1'200 rückerstattet werden kann.

Die Kassenleitung hat sich deshalb für das folgende Vorgehen entschieden:

  • Die Lernenden stellen ihre Anträge. Diese werden zügig überprüft und ausbezahlt.
    Abgelehnte oder korrigierte Anträge werden rasch behandelt.
  • Im Anschluss daran wird die Abrechnung erstellt und die Ausbildungsverantwortlichen informiert, welches bei einer Überdeckung der Rückerstattungsbetrag ist.

Mit dem gewählten Vorgehen geht die Auslagenkasse kein Risiko ein, vor der «Schlussabrechnung» einen zu hohen Betrag zurückzuerstatten mit der Folge, nachträglich wieder Rechnung zu stellen oder den Beitrag für die nächsten Blockkurse entsprechend zu erhöhen.

Die Kassenleitung ist bestrebt, die Kosten für die Anpassungen im Abrechnungsportal und die administrativen Mehrkosten möglichst gering zu halten.

Besten Dank für die Kenntnisnahme.

Freundliche Grüsse

Daniel Rupp
Präsident Kassenleitung / Auslagenkasse

Auslagenkasse
c/o Trägerverein Geomatiker/-in Schweiz
058 796 99 65 
auslagentest@tv-geo.ch 
www.berufsbildung-geomatik.ch  

 

 

Montag, 29. Juni 2020

Auslagenentschädigung für die Geomatiker/-innen (Deutschschweiz): Wichtige Mitteilung an die Ausbildungsverantwortlichen betreffend der ÜK-Beiträge

 

Geht an: Ausbildungsverantwortliche und Kassenleitung

Sehr geehrte Ausbildungsverantwortliche

Die Corona-Situation erforderte, dass 2 ÜK-Kurse (ÜK III AV-3 und ÜK II-4) verschoben werden mussten, 5 ÜK-Kurse als Fernunterricht (ÜK II-5, ÜK III G-2, ÜK III-K, ÜK II-4, ÜK II-6) und 1 ÜK-Kurs mit Präsenz- und Fernunterricht (ÜK III AV-5) durchgeführt wurden (siehe nachgeführter Terminplan).

Die Registrierungen für die ÜK-Kurse waren teilweise frühzeitig möglich, sodass die Lernenden sich zu einer Zeit eingeschrieben haben, in welcher der Entscheid zum Fernunterricht noch nicht erfolgt ist. Lag dieser Entscheid vor, so wurde der AK-Beitrag auf CHF 0.00 gesetzt.

Die Kassenleitung hat sich nun Gedanken gemacht, wie die Beiträge an die Auslagenkasse korrekt abgerechnet werden können und hat feststellen müssen, dass der Aufwand dafür erheblich ist. Weshalb?

Aufgrund der Entscheide zum Fernunterricht und von Umteilungen von Lernenden ergibt sich an zwei Beispielen die folgende Beitragssituation:

  • Im ÜK-II-6 mit Fernunterricht hat es 3 Lernende mit einem AK-Beitrag und 5 Lernende mit einem AK-Beitrag von CHF 0.00.
  • Im ÜK II-8 (Präsenzunterricht) hat es 7 Lernende mit einem AK-Beitrag und 1 Lernender mit einem AK-Beitrag von CHF 0.00.

Weiter erschwerend kommt hinzu, dass ab den Mai-Kursen der AK-Beitrag von CHF 140 auf CHF 160 erhöht worden ist. Im vorgenannten Beispiel ÜK II-6 haben von den 3 Lernenden 2 einen AK-Beitrag von CHF 160.00 und 1 einen von CHF 140.00.

Für eine durchwegs korrekte Abrechnung eines ÜK mit Fernunterricht müssten zuerst die Einnahmen («Nachrechnungen» bis zum Betrag von CHF 160.00) ermittelt und der entstandene Aufwand berechnet werden. Der Nettobetrag müsste am Beispiel des ÜK II-6 durch 8 Lernende geteilt werden und 3 davon würden eine Rückerstattung und 5 eine neue Rechnung erhalten.

Die Berechnungen müssten mit den zahlreichen Verschiebungen für eine grössere Anzahl ÜK durchgeführt werden.

Die Kassenleitung hat deshalb entschieden, im Interesse einer schlanken Kassenführung auf die Rückerstattung bzw. das Stellen von Nachrechnungen zu verzichten.

Wir hoffen, dieser Entscheid ist nachvollziehbar und wird von den Ausbildungsbetrieben getragen.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat (vorzugsweise per E-Mail).

Für Ihr Verständnis bedanken wir uns.

Freundliche Grüsse

Daniel Rupp
Präsident Kassenleitung / Auslagenkasse

Auslagenkasse
c/o Trägerverein Geomatiker/-in Schweiz (TVG-CH) 
Sekretariat
058 796 99 65 
auslagentest@tv-geo.ch 
www.berufsbildung-geomatik.ch

 

Montag, 29. Juni 2020

Auslagenentschädigung für die Geomatiker/-innen (Deutschschweiz): Auslagenrückerstattung Blockkurs 4. Serie  

 

Geht an: Ausbildungsverantwortliche von Lernenden im Blockkurs 4. Serie und Kassenleitung

Geschätzte Ausbildnerinnen und Ausbildner

In der Mitteilung vom 20. Mai 2020 wurde die Auslagenrückerstattung für den Blockkurs 4. Serie erwähnt.

Der Blockkurs 4. Serie vom 11. Mai 2020 – 10. Juli 2020 findet vollumfänglich mit Fernunterricht statt. Infolgedessen erfolgte keine Rechnungstellung an die Ausbildungsbetriebe und die Lernenden können keine Auslagen geltend machen.

Besten Dank für die Kenntnisnahme.

Freundliche Grüsse

Daniel Rupp
Präsident Kassenleitung / Auslagenkasse

Auslagenkasse
c/o Trägerverein Geomatiker/-in Schweiz 
058 796 99 65 
auslagentest@tv-geo.ch 
www.berufsbildung-geomatik.ch  

 

 

Mittwoch, 20. Mai 2020

Auslagenentschädigung für die Geomatiker/-innen (Deutschschweiz): Wichtige Mitteilung an Ausbildungsverantwortliche

Geht an: Ausbildungsverantwortliche, Orientierungskopie Vorstand Trägerverein Geomatiker/-in Schweiz

Geschätzte Ausbildnerinnen und Ausbildner

Ein Fonds für Reise-, Verpflegungs- und Übernachtungsspesen hat in der Geomatikbranche der Deutschschweiz eine lange Tradition. Von 1984 bis 2011 war es der Schulfonds 84 und seit 2011 ist die Auslagenkasse des Trägervereins Geomatiker/in Schweiz verantwortlich.

Die Kassenleitung der Auslagenkasse hat in den letzten Monaten die folgenden Punkte besprochen und bereits teilweise umgesetzt:

  • Verschlankung der administrativen Abläufe
  • Entwicklung der Ausgaben / Einnahmen
  • Anpassung Reglement inkl. Anhang 1 und 2

Die Administration konnte mit der Weiterentwicklung des Abrechnungstools sowie der neu organisierten Fakturation der Beiträge für die Blockkurse und die für die überbetrieblichen Kurse (mit direkter Schnittstelle in die Buchführung) stark verschlankt werden.

Die Entwicklung der Ausgaben wurde intensiv verfolgt. Einerseits wurden die Anträge der Lernenden einer genauen Prüfung unterzogen, andererseits liefert die neu organisierte Buchhaltung die Einnahmen und Ausgaben für jeden Blockkurs und überbetrieblichen Kurs.

Unkorrekte Rückerstattungsanträge

Die Lernenden beantragen die Rückerstattung von Auslagen für Reisen, Übernachtungen und Verpflegung überwiegend korrekt.

Leider musste auch festgestellt werden, dass Lernende den Anhang 2 zum „Reglement für die Auslagenentschädigung für die Geomatiker/-innen (Deutschschweiz)“ ausreizen bzw. vermeintliche Lücken suchen und diese ausnutzen. Die Auslagenkasse verliert in diesen Fällen ihren Zweck, den solidarischen Ausgleich der Auslagen der Lernenden zu gewährleisten. Dieser Solidaritätsgedanke und der Wille resp. die Bereitschaft die Kosten möglichst tief zu halten gehen bei einzelnen Lernenden somit verloren.

Dieser Entwicklung gilt es entschieden Einhalt zu gebieten.

Gemäss Anhang 2: Auslagenregelung 2.1 Definition des Auslagenbegriffs gilt:

  • Die Lernenden sind verpflichtet, ihre Auslagen im Rahmen dieses Reglements möglichst tief zu halten.

Wir bitten Sie Ihren Lernenden diesen Grundsatz nochmals in Erinnerung zu rufen und darauf hinzuweisen, dass die Selbstdeklaration korrekt, vollständig und reglementkonform vorzunehmen ist. Gleichzeitig sind Sie als verantwortliche Ausbildnerin / verantwortlicher Ausbildner für die Kontrolle der Rückerstattungsanträge der Lernenden mit Ihrem Visum in der Pflicht uns dabei zu unterstützen.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit.

Als Hilfe stellen wir Ihnen in Anhang ein Merkblatt zur Verfügung. Falls Sie Fragen zum Rückerstattungsantrag haben so wenden Sie sich direkt an: auslagentest@tv-geo.ch

Überarbeitung Reglement

Die Kassenleitung hat sich entschieden auf Beginn des nächsten Schuljahres 2020/2021 das Reglement inklusive Anhang 1 und 2 zu überarbeiten. Wir werden Sie zum gegebenen Zeitpunkt darüber informieren.

Auslagenrückerstattung Blockkurs 3. Serie vom 17. Februar 2020  - 8. Mai 2020

Infolge der Corona-Krise musste der ordentliche Blockkurs der 3. Serie am Montag den 16. März 2020 nach 4 Wochen Blockkurs auf Distance Learning an der BBZ umgestellt werden. Die restlichen 6 Wochen Berufskundeunterricht erfolgen für die Lernenden somit von zu Hause oder vom Betrieb aus.

Für die absolvierten 4 Wochen kann der Spesenantrag eingereicht werden.

Allfällige Übernachtungs- und Reisekosten, welche nicht mehr storniert werden konnten, und dadurch angefallen sind, können eingereicht werden. Ein Nachweis ist jedoch zwingend dafür zu erbringen (Mail, Belege, Rechnung etc.).

Die betroffenen Lernenden werden sobald das Online-Portal freigegeben wird, direkt via Mail dazu eingeladen. Betreffend der Rückzahlung der zu viel geleisteten Beiträge der Lehrbetriebe, werden wir die betroffenen Betriebe direkt informieren. 

Auslagenrückerstattung Blockkurs 4. Serie vom 11. Mai 2020 – 10. Juli 2020

Auch der ordentliche Blockkurs der 4. Serie vom 11. Mai 2020 bis 10. Juli 2020 wird voraussichtlich bis am 5. Juni 2020 in den ersten 4 Wochen via  Distance Learning erfolgen.  Die restlichen 6 Wochen Berufskundeunterricht erfolgen dann wieder an der BBZ in Zürich (Stand 18.5.2020).

Für die geplanten 6 Wochen kann auch hier der Rückerstattungsantrag nach dem Blockkurs eingereicht werden. Die betroffenen Lernenden werden direkt via Mail dazu eingeladen.
Betreffend Rechnungsversand der offenen Beiträge der Lehrbetriebe, werden wir die betroffenen Betriebe direkt nach Beginn des ordentlichen Berufskundeunterrichts informieren. 

Besten Dank für die Kenntnisnahme.

Freundliche Grüsse

Daniel Rupp
Präsident Kassenleitung / Auslagenkasse

Auslagenkasse
c/o Trägerverein Geomatiker/-in Schweiz (TVG-CH)
 
Sekretariat
058 796 99 65 
auslagentest@tv-geo.ch 
www.berufsbildung-geomatik.ch  

zurück weiter